William Hill Poker Auszahlung – mit PayPal möglich?

William Hill Poker Auszahlung – mit PayPal möglich?

Du hast bei William Hill an den Pokertischen satte Gewinne eingefahren? – Glückwunsch. Natürlich kannst Du den Erfolg erst richtig genießen, wenn Du das Geld bar in Deinen Händen hältst. Im folgenden Ratgeber sind wir der Frage auf den Grund gegangen, ob für die William Hill Poker Auszahlung PayPal anerkannt wird? Die Antwort lautet „Ja“, jedoch mit einem großen „Aber“. Für die deutschen Pokerspieler steht PayPal bei William Hill nicht zur Verfügung.

Die wichtigsten Fakten

  • Auszahlung bereits ab fünf Euro
  • Vorab Deposit notwendig
  • Transfergrenze bei 8.000 €
  • Abwicklung innerhalb von 24 Stunden
  • Nicht für deutsche Kunden

William Hill und PayPal

Die William Hill Poker PayPal Auszahlung ist nur dann möglich, wenn die Zahlungsmethode bereits einmal für einen Deposit genutzt wurde. Des Weiteren muss beachtet werden, dass der PayPal Account Eigentum des Spielers sein muss. Gewinnabhebungen zugunsten Dritter sind nicht möglich. Die hinterlegten Emailadressen bei PayPal und bei William Hill müssen übereinstimmen.

Gebühren und Spesen

Die PayPal Transfers sind bei William Hill komplett kostenlos. Der britische Onlineanbieter übernimmt alle Nebenkosten für die Spieler. Wer eine Abhebung von 100 Euro beantragt, wird den vollen Betrag auf seinem PayPal Konto wieder finden.

Ländereinschränkungen

Genau an dieser Stelle gibt’s vermutlich den einzigen Kritikpunkt. Deutsche Kunden können für die William Hill Poker Auszahlung PayPal nicht nutzen. Das e-Wallet steht exklusiv nur für die User mit Wohnsitz in Australien, Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Portugal, Schweden, Spanien und Großbritannien zur Verfügung.

Mindestauszahlungssumme

Sehr, sehr kundenfreundlich zeigen sich die Briten hinsichtlich der Mindestauszahlungssumme. Auch wenn es praktisch vielleicht wenig Sinn macht, die Abhebungen sind bereits ab fünf Euro möglich. Maximal dürfen pro Transfer 8.000 Euro abgehoben werden.

Der genaue Auszahlungsvorgang im Detail

Die William Hill Poker Auszahlung mit PayPal ist technisch super einfach. Nachfolgend haben wir Dir die wichtigsten vier Schritte für die Abhebung mit einer kleinen Erklärung zusammengestellt.

  • Schritt 1 – Melde Dich bei William Hill an: Mit Deinem Benutzername und Deinem Kennwort kommst Du auf der Webseite der Briten binnen weniger Sekunden in Dein persönliches Konto.
  • Schritt 2 – Wechsle in den Kassenbereich: Die Kasse erreichst Du über die Menüpunkte „Mein Konto“ und danach „Abhebung“.
  • Schritt 3 – Eingabe der Daten: Wähle aus den Transfermethoden PayPal aus. Am rechten Bildrand wird automatisch Deine hinterlegte PayPal Kennung angezeigt. Gib Deinen Wunschbetrag ein und klicke auf die Schaltfläche „Geld abheben“.
  • Schritt 4 – Kontrolle: William Hill Poker blendet Dir für Deinen Auszahlungswunsch eine Referenznummer ein. Den Code solltest Du Dir notieren, sollte es später zu irgendwelchen Unstimmigkeiten kommen.

Vor der ersten Auszahlung ist selbstverständlich auch bei William Hill eine Spieler-Verifizierung notwendig. Einzureichen sind ein Lichtbildausweis und eine Adressbestätigung. Ist die Einzahlung via Kreditkarte erfolgt, wird zudem eine Kopie dieser benötigt.

Tipp: Sende die sogenannten KYC-Dokumente sofort nach der Registrierung an den Kundensupport. Du umgehst so unnötige Wartezeiten bei der ersten William Hill Poker Auszahlung.

Warum ist PayPal so wichtig?

PayPal hat sich in den letzten zwei, drei Jahren zu einem besonderen Qualitätssiegel der Glücksspielanbieter im Internet entwickelt. User, welche ein seriöses Unternehmen suchen, müssen nur nach PayPal Ausschau halten. Der amerikanische Finanzdienstleister hat sich viele, viele Jahre komplett vom Poker-, Casino- und vom Sportwettensektor ferngehalten. Erst im Zuge der Liberalisierung der europäischen Gesetze ist PayPal entsprechende Kooperationen eingegangen. Dabei zeigen sich die Amerikaner recht strikt bei der Auswahl. Nur die sichersten und seriösesten Partner dürfen sich mit PayPal im Zahlungsportfolio schmücken – William Hill gehört dazu.

Natürlich ist PayPal auch für die Kunden wichtig. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen nicht nur schnell und sicher, sondern gleichzeitig noch weitestgehend anonym. Alle sensiblen Bank- und Kreditkartendaten bleiben unter Verschluss. Eine Übermittlung an William Hill ist nicht notwendig.

Die weiteren William Hill Poker Auszahlungswege vorgestellt

Die William Hill Poker Auszahlung ist natürlich nicht nur mit PayPal möglich. Die Kunden haben die Wahl aus weiteren Transferwegen, welche da wären:

  • Visa-Karte: Minimum 5 €, Maximum 80.000 €, Abwicklungszeitraum drei bis fünf Werktage (Buchungen zu Diners Club und zur MasterCard sind nur in Großbritannien möglich)
  • Banküberweisung: Minimum 30 €, Maximum 120.000 €, Abwicklungszeitraum fünf bis zehn Werktage
  • Neteller: Minimum 5 €, Maximum 32.000 €, innerhalb von 24 Stunden
  • Skrill by Moneybookers: Minimum 5 €, Maximum 100.000 €, innerhalb von 24 Stunden
  • Clickandbuy: Minimum 5 €, Maximum 12.000 €, innerhalb von 24 Stunden
  • Entropay Card: Minimum 5 €, Maximum 80.000 €, Abwicklungszeitraum drei bis fünf Werktage

Die Auszahlungspolitik von William Hill Poker

Bekannt ist, dass William Hill im Casinosektor mit einer Vorhaltezeit von vier Tagen arbeitet. In der Pokerarena entfällt diese Vorgabe jedoch. Der Vorteil für den User liegt klar auf der Hand – er erhält sein Geld bedeutend schneller. Anderseits gibt’s nach unserer William Hill Auszahlung Erfahrung auch einen kleinen Nachteil. Wer seinen Abhebungswunsch stornieren möchte, hat nur wenige Stunden Zeit. Ist die Auszahlungsbearbeitung erst einmal gestartet, gibt’s kein zurück mehr.

Generell zahlt William Hill alle Gelder bevorzugt auf dem Einzahlungsweg aus. Dabei gibt’s jedoch keine strikte Regel, dass der Betrag bis zur gleichen Höhe mit der Transfermethode zurückerstattet werden muss. Die Kunden haben schon eine gewisse Freiheit. Wichtig ist, dass der Zahlungsweg innerhalb der letzten sechs Monate für einen Deposit genutzt worden sein muss. Als Alternative bei der Auszahlung darf generell die Banküberweisung verwendet werden.

Tipp: Lege Dich möglichst frühzeitig auf einen festen Transferweg fest, welchen Du für alle Ein- und Auszahlung nutzt. PayPal wäre an dieser Stelle natürlich unsere erste Wahl. Den deutschen Kunden empfehlen wir ClickandBuy, Neteller oder Skrill by Moneybookers.

Unsere persönliche William Hill Auszahlung Erfahrung

Persönlich haben wir eine sehr gute William Hill Poker Auszahlung Erfahrung gemacht. Die Gewinne werden ohne Wenn und Aber genau in den vorgegeben Fristen angewiesen. In unserem Langzeittest hat es keinerlei Beanstandungen gegeben. Nicht ein einziges Mal wurde der Zeitkorridor überschritten.

William Hill Poker seriös oder unseriös

Die Frage, ob William Hill Poker seriös oder unseriös ist, stellt sich aus unserer Sicht nicht wirklich. Bei den Briten handelt es sich um einen Giganten am Markt. Allein die Tradition gibt eine klare Antwort. Das Unternehmen kann auf eine Firmengeschichte bis ins Jahre 1934 zurückblicken. Seine Sporen hat sich William Hill im Buchmachergeschäft verdient. Der Anbieter steht für britische Ehre und Integrität. Des Weiteren ist William Hill an der Londoner Börse gelistet und steht unter der strengen Aufsicht der britschen Finanzkontrolleure. Die Frage, ob William Hill Poker seriös oder unseriös arbeitet, ist noch immer nicht ausreichend beantwortet? Kunden, welche weiterhin zweifeln, können die EU-Lizenz aus Gibraltar als unwiderrufliches Qualitätssiegel ansehen. Die Wertigkeit von PayPal hinsichtlich der Seriosität von William Hill haben wir ja bereits ausführlich geschildert.